Kultursponsoring: Exklusiv-Editionen als monografische Künstlerbücher.

Seit mehr als 20 Jahren veröffentlicht Linkgroup jährlich monografische Werke wegweisender zeitgenössischer Fotokunst (limitierte Auflagen im Verlag Codax Publisher). Bei den limitiert publizierten Exklusiv-Editionen liegt der Akzent auf hervorragender Buchgestaltung und Handwerkkunst. Die im Jahresrhythmus erscheinenden Editionen wurden mehrfach national und international ausgezeichnet. Linkgroup unterstützt mit dieser Aktivität Künstlerinnen und Künstler.

www.codax-publisher.com

Exklusiv-Edition 2018 im Verlag Codax Publisher Lukas Felzmann «Apophenia» Dieses Jahr zeigen wir in der Spezialedition Arbeiten des Schweizer Fotokünstlers Lukas Felzmann (*1959 in Zürich). «Apophenia» ist das neue Buch des Künstlers/Fotografen Lukas Felzmann. Bekannt für Arbeiten, die Bezug zum Schnittpunkt zwischen Kultur und Natur nehmen und in fünf Monografien veröffentlicht wurden, schlägt der Künstler in diesem Buch eine neue Richtung ein, indem er sein Repertoire durch Appropriation erweitert. «Apophenia» entstand durch das Zusammenfügen eines Archivs von Postkarten, die an den Vater des Künstlers gesandt wurden, mit einem Archiv unveröffentlichter Fotografien des Künstlers. Die Gegenüberstellung führt zu einer überraschenden Abfolge von vertikalen Bildern, in denen wir an Schauplätze in Europa, in den USA und in Indien geführt werden.

mehr

«Apophenia» – Lukas Felzmann überschreibt seinen Bildessay mit einem Begriff, der eigentlich aus der Psychiatrie stammt. Gemäss Lexikon bezeichnete er ursprünglich «das grundlose Sehen von Verbindungen, begleitet von der besonderen Empfindung einer abnormen Bedeutsamkeit». Dieses Projekt beruht also einerseits auf einer simplen Spielregel, eben auf dem Prinzip des Vertikalismus, das durch das unerbittliche Format der Postkarte besonders akzentuiert wird. Aber andererseits gelingt es dem Autor, diese strenge formale Struktur mit einer überaus virtuosen und freien Gegenüberstellung von eigenen und fremden Werken zu kontrastieren. Das Wechselspiel zwischen den subjektiven Momenten aus dem eigenen Bilderschatz und den anonymen Fotografien der industriellen Bildproduktion mündet in eine frei fliessende, sinnliche Komposition. Ein Stück Free Jazz, das immer wieder unerwartete Wendungen nimmt – womit Felzmann auch jener Haltung treu bleibt, die schon seine früheren Bücher auszeichnet. Mehr über Lukas Felzmann im Interview auf unserer Website, Rubrik «News».

Mitinhaber/Partner
Jürg Trösch

––
T +41 44 268 12 01
M +41 79 352 68 02
E-Mail